Für Innovation und konsequenten Klimaschutz

TransUrban.NRW steht für die Transformation der netzgebundenen, urbanen Wärme- und Kälteversorgung mit intersektoralen Power-2-Heat Lösungen als Beitrag zum Strukturwandel in den Kohlerevieren in NRW.

Das Förderprojekt ist ein Sieger des Ideenwettbewerbs „Reallabore der Energiewende“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und startete im Mai 2020 als Modellvorhaben in vier Quartieren in Nordrhein-Westfalen.

Das Projektkonsortium von TransUrban.NRW besteht aus 12 Unternehmen und assoziierten Partnern aus der Immobilienwirtschaft, Forschung und Energiewirtschaft. Konsortialführer ist die E.ON Energy Solutions GmbH. Ziel des Konsortiums ist es die Potentiale der Zusammenarbeit optimal zu nutzen und einen Mehrwert aus der engen Kooperation zu schaffen.

TransUrban.NRW wird von einem interdisziplinären Expertenteam aus den Bereichen Energieversorgung/Stadtwerke und Quartiersentwicklung durchgeführt. Begleitet wird das Projektteam durch Wissenschaftler aus den Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften. Darüber hinaus werden Start-Ups zur Digitalisierung der Energiesysteme in das Projekt einbezogen.

Projektentwickler

  • Schnittstelle zu kommunalen Entscheidungsträgern
  • Schnittstelle zu Architekten und Planern
  • Kundenorientierung
  • Innovative Energiekonzepte als Add-on

Energieversorger – Contractoren

  • Umsetzung innovativer, sektorengekoppelter Quartiersversorgungen
  • Entwicklung neuer Geschäftsmodelle
  • Wandel der Infrastruktur in flexible Energieplattformen
  • Umsetzung der Energiewende unter wirtschaftlichen Bedingungen

Forschung

  • Technische Lösungsansätze zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Digitale Abbildung Steuerung komplexer Versorgungssysteme
  • Lösungsentwicklung und Machbarkeitsstudien
  • Monitoring zur Verifizierung der Modellannahmen